Arbeit im Wandel

Chancen, Belastbarkeit und Wachstum in der beschleunigten Zukunft

Maelle Gavet

Cover
jetzt vorbestellen, erscheint ca. April 2021
ca. 24,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-527-51065-8
  • Wiley-VCH, Weinheim
  • 1. Auflage 2021 (April 2021)
  • 284 S.
  • gebunden
Führungskräfte im Tech-/IT-Bereich neigen allzu oft dazu, analytische, technische und IQ-basierte... mehr
Produktinformationen "Arbeit im Wandel"
Führungskräfte im Tech-/IT-Bereich neigen allzu oft dazu, analytische, technische und IQ-basierte Fähigkeiten überzubewerten, anstatt die soziale, EQ-Variante. Sie tendieren dazu, zu ignorieren, was die Geschichte sie gelehrt hat und schauen auf "Soft Skills" herab. Geld ist oft wichtiger als menschliche Weiterentwicklung. Sie akzeptieren oft die Vorstellung, dass Schäden an Menschenleben, die durch ihre Innovationen entstehen, ein Preis sind, den man für den Fortschritt zahlen muss, anstatt gut darüber nachzudenken, wie man sich von diesen negativen Auswirkungen von vornherein fernhält.

Neben all den Vorteilen von technischen Errungenschaften hat die Tech-Branche auch die Büchse der Pandora mit verheerenden Nebenwirkungen geöffnet: Desinformation, Hass und Belästigung, katastrophale Verletzungen der Privatsphäre, monopolistisches Mobbing und mehr. Technologiegiganten wie Facebook, Apple, Google, Amazon, Alibaba, Uber, YouTube, Twitter, Airbnb und eine Handvoll anderer Einhörner stehen an einem Scheideweg, da die Nutzer zunehmend besorgt über diese Probleme sind: Sähen sie weiterhin Chaos und scheuen sie sich vor moralischer Verantwortung im unerbittlichen Streben nach Größe? Oder machen sie einen Neustart, um Ethik und Empathie in den Mittelpunkt ihres Handelns zu stellen?

Es wird Zeit für diese Einhörner - Technologieunternehmen mit einem Wert von über 1 Milliarde Dollar -, sich damit auseinanderzusetzen, wo sie falsch lagen, und dem nachzuspüren, was man auch als "Empathiedefizit" der Tech-Branche bezeichnen kann. Die Auswirkungen und Folgen dieses Defizits müssen gelöst werden. Denn: Kein anderer Industriezweig hat jeden Aspekt unseres Lebens so schnell, tiefgreifend und umfassend verändert wie diese. Keine andere Industrie hat uns alle in einem solchen Ausmaß zu Opfern und Schurken gemacht. Keine andere Industrie hat neue Instrumente wie die KI entwickelt, die wir immer noch nicht zu kontrollieren wissen und die uns eines Tages vielleicht eher ersetzen als ergänzen werden.

Die Tech-Insiderin Maëlle Gavet geht den Ursprüngen des Empathiedefizits von großen Tech-Unternehmen. In ihrem Buch klagt sie aber nicht nur an, sie liefert auf ein Framework für die dringend notwendige Transformation. Gavet formuliert einen klaren und leidenschaftlichen Aufruf zum Handeln für Branchenführer, Vorstandsmitglieder, Mitarbeiter und Verbraucher/User, um die notwendigen Veränderungen voranzutreiben, die bessere, nachhaltigere Unternehmen schaffen. Außerdem nennt die Autorin die Schritte, die westliche Regierungen wahrscheinlich unternehmen werden, falls die Technologieführer dies nicht schaffen.
Weiterführende Links zu "Arbeit im Wandel"
Zuletzt angesehen