Das neue Bundespersonalvertretungsgesetz

Gesetzestext und Synopse des alten und neuen Rechts mit Erläuterungen

Eberhard Baden

Cover
jetzt vorbestellen, erscheint ca. Juni 2021
ca. 34,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-7663-6853-9
  • Bund-Verlag, Frankfurt
  • 1. Auflage 2021 (Juni 2021)
  • 250 S.
  • kartoniert
Alles zur Novelle des Bundespersonalvertretungsgesetz Vorteile auf einen Blick:... mehr
Produktinformationen "Das neue Bundespersonalvertretungsgesetz"

Alles zur Novelle des Bundespersonalvertretungsgesetz

Vorteile auf einen Blick:
  • Übersichtlich: Die Gegenüberstellung alt und neu
  • Nützlich: Der direkte Pfad vom bisherigen zum neuen Paragrafen
  • Hilfreich: Die prägnanten Erläuterungen zu den Änderungen

Endlich: Die Novelle des BPersVG - Sofort: Schnellzugriff auf alle Änderungen

Mit der Reform des Bundespersonalvertretungsgesetzes ist die erste große Anpassung des Gesetzes seit 1974 auf der Zielgeraden. Fällig war sie längst - denn weder spiegelte sich der Wandel der Arbeitswelt bisher im BPersVG noch reichten die Mitbestimmungsrechte von Personalräten an die der Betriebsräte heran.

Schwerpunkte der Novelle:
  • Überarbeitung von Wahlrechtsvorschriften, unter anderem mit Absenkung der Altersgrenze für die Wahlberechtigung auf 16 Jahre
  • Schaffung von Übergangsmandaten zur Vermeidung personalvertretungsloser Zeiten
  • Digitalisierung der Personalratsarbeit, beispielsweise mit Telefon- und Videokonferenzen für Personalratssitzungen als Alternative zu Präsenzsitzungen
  • Mitspracherechte bei flexiblen Arbeitszeiten und Mobilarbeit

Die handliche Broschüre enthält im ersten Teil den vollständigen Text des novellierten Bundespersonalvertretungsgesetzes. Im zweiten Teil folgt die dreispaltige Synopse: Zunächst die Gegenüberstellung der BPersVG-Paragrafen in alter (erste Spalte) und neuer Fassung (zweite Spalte). In der dritten Spalte erläutert der Autor kurz und verständlich, ob und gegebenenfalls was sich in den jeweiligen Paragrafen geändert hat.

Der Autor: Dr. Eberhard Baden, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Bonn, Mitautor des großen Kommentars für die Praxis zum Bundespersonalvertretungsgesetz
Weiterführende Links zu "Das neue Bundespersonalvertretungsgesetz"
Zuletzt angesehen