Der vorformulierte Arbeitsvertrag

Spielräume und Fallstricke im AGB-Recht

Jens Suckow, Bernhard Striegel, Jan-Malte Niemann

Der vorformulierte Arbeitsvertrag
44,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-472-07579-0
  • Hermann Luchterhand, Köln
  • 1. Auflage 2011 (April 2011)
  • 393 S.
  • kartoniert
Seit Inkrafttreten des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes und nach einer Übergangsfrist bis zum... mehr
Produktinformationen "Der vorformulierte Arbeitsvertrag"
Seit Inkrafttreten des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes und nach einer Übergangsfrist bis zum 31.12.2002 findet seit 2003 das Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nunmehr §§ 305 ff. BGB) gem. § 310 Abs. 4 S. 2 BGB auch auf Arbeitsverträge ausdrücklich Anwendung. Seither ergingen zahlreiche Leitentscheidungen des BAG zu diesem Thema, und die AGB-Kontrolle dominiert unter heftigen Kontroversen der Literaten die arbeitsrechtliche Vertragsgestaltung. Unumstritten scheint einzig der Umstand, dass die AGB-Kontrolle eines der zentralen Themen des Arbeitsrechts geworden ist.

Das Werk greift unter anderem auf:

  • Ausschlussfristen
  • Bezugnahmeklauseln
  • Freistellungsklauseln
  • Haftungsausschlüsse
  • Nebentätigkeitsregelungen
  • Öffnungsklauseln
  • Rückzahlung von Fort- und Ausbildungskosten
  • Schadenspauschalierung; Schriftformabrede
  • Vertragsstrafen
  • Wettbewerbsverbote
  • Widerrufsklauseln
  • Zielvereinbarungen

  • Autoren:

    Dr. Jens Suckow, Richter am Bundesarbeitsgericht; Bernhard Striegel, Fachanwalt für Arbeits- und Sozialrecht in Kassel; Dr. Jan-Malte Niemann, LL.M., Richter am Arbeitsgericht Herford.


    Zielgruppe:

    Rechtsanwälte/Fachanwälte, Justitiare, Personalverantwortliche, Richter

    Weiterführende Links zu "Der vorformulierte Arbeitsvertrag"
    Zuletzt angesehen