Der Tiger und seine Dompteure

Gewerkschaften und Wohlfahrtsstaat unter dem Druck der Finanzmärkte

Hans-Jürgen Urban

Der Tiger und seine Dompteure
19,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-89965-589-6
  • VSA: Verlag, Heidelberg
  • 1. Auflage 2013 (November 2013)
  • 288 S.
  • kartoniert
Ein Buch, das es nicht bei Problembeschreibungen im Finanzmarktkapitalismus belässt, sondern das... mehr
Produktinformationen "Der Tiger und seine Dompteure"
Ein Buch, das es nicht bei Problembeschreibungen im Finanzmarktkapitalismus belässt, sondern das Alternativen und dazu erforderliche Durchsetzungsstrategien aufzeigt.

Gescheiterte Politikmodelle zuhauf! Neoliberalismus wie sozialdemokratische Dritte Wege sind abgestürzt. Die Weltwirtschaftskrise 2009/2010 ist weder bearbeitet noch verarbeitet worden. Verluste auf den Finanzmärkten, die erfolgreich in drückende Staatsschulden transformiert wurden, sollen nun durch Schuldenbremse und Fiskalpakt abgetragen werden, was jedoch mögliche Auswege aus der Krise wiederum verbaut. Die Versuche, den Finanzmarkt-Tiger zu reiten, müssen heute die Menschen in Europa teuer bezahlen "und dies nicht wie die Aktienbesitzer in Geldwerten, sondern in der harten Währung ihrer alltäglichen Existenz" (Habermas).
Nicht Reiter, sondern Dompteure werden gebraucht. Wo und wofür dazu geht Hans-Jürgen Urban verschiedene gesellschaftliche Felder durch:

  • die Revitalisierung des Wohlfahrtsstaats als Reformalternative,
  • die arbeitspolitische Neuausrichtung der Unternehmenssteuerung,
  • die Neubegründung Europas als Damm gegen einen autoritären Kapitalismus,
  • die Profilierung eines zeitgemäßen wirtschaftsdemokratischen Transformationsprojektes
  • die Stärkung der Gewerkschaften als "konstruktive Vetospieler" und Teil einer "Mosaiklinken", die für gesellschaftliche Veränderungen auch tatsächlich legitimiert ist und diese zuwege bringen kann.
Weiterführende Links zu "Der Tiger und seine Dompteure"
Zuletzt angesehen