Atypische Beschäftigung zwischen Prekarität und Normalität

Entwicklung, Strukturen und Bestimmungsgründe im Überblick

Berndt Keller, Hartmut Seifert

Atypische Beschäftigung zwischen Prekarität und Normalität
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-8360-8758-2
  • Edition Sigma, Berlin
  • 1. Auflage 2013 (November 2013)
  • 179 S.
  • kartoniert
Traditionell hat das Normalarbeitsverhältnis die Strukturen des deutschen Arbeitsmarkts geprägt -... mehr
Produktinformationen "Atypische Beschäftigung zwischen Prekarität und Normalität"
Traditionell hat das Normalarbeitsverhältnis die Strukturen des deutschen Arbeitsmarkts geprägt - das ist längst Vergangenheit. Inzwischen ist weit mehr als jedes dritte Beschäftigungsverhältnis "atypisch", indem es in Gestalt von Teilzeit- und befristeten Anstellungen, Mini- und Midijobs, Leiharbeit und (Solo-)Selbständigkeit vom klassischen Typ abweicht. Einige dieser Formen scheinen unterwegs zur akzeptierten Normalität des Arbeitsmarkts zu sein, andere führen bedenklich auf den Weg in die Prekarität.

Die Autoren geben hier einen umfassenden Überblick über sämtliche Formen atypischer Beschäftigung. Sie rekapitulieren zunächst deren Entwicklung seit Beginn der 1990er Jahre, den aktuellen Gesamtumfang sowie die zentralen Strukturmerkmale. Sodann unterscheiden sie die kurz- und langfristigen Prekaritätsrisiken und analysieren ihre Folgen für Individuen und Arbeitsmarkt. Sie liefern ? für jede Form gesondert ? theoretische Erklärungen für die Expansion des atypischen Segments und untersuchen den Einfluss der Interessenvertretungen auf die Entwicklung der Formen. Schließlich unterbreiten sie übergreifende und formenspezifische Vorschläge zur notwendigen Neuregulierung atypischer Beschäftigung.
Weiterführende Links zu "Atypische Beschäftigung zwischen Prekarität und Normalität"
Zuletzt angesehen