Mitbestimmung - Ein Thema für die Wirtschaftswissenschaften

Studienbriefe zu zentralen Handlungsfeldern der Betriebswirtschaftslehre

Martin Allespach, Max Rudel Hrsg.

Cover
48,91 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 978-3-7663-7155-3
  • Bund-Verlag, Frankfurt
  • 1. Auflage 2021 (August 2021)
  • 547 S.
  • kartoniert
Vorteile auf einen Blick Ein fundierter, didaktisch aufbereiteter 'Zugang' zur... mehr
Produktinformationen "Mitbestimmung - Ein Thema für die Wirtschaftswissenschaften"
Vorteile auf einen Blick

  • Ein fundierter, didaktisch aufbereiteter 'Zugang' zur Mitbestimmung
  • Bedeutung der Mitbestimmung in den verschiedenen ökonomischen Handlungsfeldern
  • Abgeschlosse Lehr- und Lerneinheiten

Mitbestimmung begründet die Teilnahme der Arbeitnehmer:innen am wirtschaftlichen Geschehen. Sie ist gleichermaßen Garant für den wirtschaftlichen Erfolg in Deutschland insgesamt. Jedoch findet sie als Thema wenig Raum in Management-Studiengängen.

Das vorliegende Buch ist das Ergebnis eines mehrjährigen Forschungsprojektes mit relevanten wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstühlen. Geleitet war das Projekt von der Idee, Dozierenden und Studierenden einen inhaltlich begründeten und didaktisch aufbereiteten Zugang zur Mitbestimmung zu schaffen. Dafür bietet es mehrere Annäherungen, indem die Bedeutung der Mitbestimmung aus vier wichtigen Handlungsfeldern der Ökonomie beleuchtet wird: Mitbestimmung im Fokus von Personalmanagement, Diversity Management, Strategische Unternehmensführung und Digitale Transformation sind hier als in sich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheiten abgebildet. Jede Einheit beinhaltet neben einer Einführung und der wissenschaftlichen Auseinandersetzung auch ausführliche Materialien und Praxisbezüge. Weitere Kapitel zu Arbeitsbeziehungen und zur Aktionsforschung rahmen hier die Niederlegung des Gesamtprojektes als Lehrbuch.

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Martin Allespach ist Präsident der University of Labour, Leiter der Europäischen Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt sowie Geschäftsführer der Academy of Labour. Er forscht und lehrt u.a. zu den Themen Arbeitsbeziehungen und Personalentwicklung.
Max Rudel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Europäischen Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt. Seine inhaltlichen Schwerpunkte sind kritische Gesellschaftstheorie, Arbeit und Organisation.
Die Autor:innen:
Prof. Dr. Martin Allespach (EAdA Frankfurt), Prof. Dr. Markus Helfen (FU Berlin), Prof. Dr. Monika Huesmann (HWR Berlin), David Jelkmann. M. A. (Helex Institut, Bochum), Julia Massolle, M. A. (Helex Institut, Bochum), Dr. Claudia Niewerth (Helex Institut,Bochum), Dipl.-Soz. Max Rudel (EAdA Frankfurt), Nicole Toedling, M.Sc. (Innsbruck), Prof. Dr. Manfred Wannöffel (RU Bochum), Prof. Dr. Carsten Wirth (Hochschule Darmstadt)
Weiterführende Links zu "Mitbestimmung - Ein Thema für die Wirtschaftswissenschaften"
Zuletzt angesehen